Sprüche zum Gesetz der Anziehung & Manifestieren (Bedeutung / Übersetzung) Esther Hicks in the vortex & forum
Alle Blogbeiträge

50 Abraham Hicks Zitate – Sprüche zum Gesetz der Anziehung & Manifestieren (Bedeutung / Übersetzung)

Hallo liebste Leserin, hallo liebster Leser,

lass es uns einfach halten: es gibt Zeiten, in denen wir nur eine Dosis Inspiration durch Zitate brauchen, die uns beflügeln können, also zumindest geht es mir so.
Vor allem, wenn man Abraham Hicks und den Vortex und all die epischen Bücher kennt und auch Content auf Youtube zum Beispiel schätzt.
Ich weiß nicht, wie es dir geht, aber ich habe mir unzählige Stunden an Youtube-Videos angesehen und mir so viele Aufnahmen angehört – und ich habe mich danach nie schlechter gefühlt.

Bin ich die Einzige, die sich nach einer täglichen Dosis von Abraham Hicks Zitaten und Sprüchen sehnt?
Selbst wenn … hier sind meine 50 Lieblingszitate.

Abraham Hicks Zitate auf Deutsch – Sprüche über bewusste Manifestation:

  1. „Ein Glaubenssatz ist nur ein Gedanke, den ich immer wieder denke.“
  2. „Wenn du es willst und es erwartest, wird es sehr bald dir gehören.“
  3. „In Wirklichkeit bereitest du deine zukünftigen Erfahrungen ständig vor. … Du projizierst ständig deine Erwartungen in deine zukünftigen Erfahrungen.“
  4. „Du kannst dorthin gelangen, wo du sein willst, von wo immer du bist – aber du musst aufhören, so viel Zeit damit zu verbringen, zu bemerken und darüber zu sprechen, was dir an deinem jetzigen Zustand nicht gefällt.“
  5. „Die Wertschätzung, die die Urquelle unaufhörlich für dich empfindet, wird dich in eine warme Decke der Wertschätzung einhüllen, wenn du es zulässt.“
  6. „Das ganze Universum hat sich verschworen, dir alles zu geben, was du willst.“
  7. „Es gibt nichts im Universum, das schneller auf deine Gedanken reagiert als dein eigener physischer Körper, und so bringen ausgerichtete Gedanken eine schnelle Reaktion und offensichtliche Ergebnisse.“
  8. „Schau dich weniger um – stell dir mehr vor.“
  9. „Du bist Freude und suchst nach einem Weg, dich auszudrücken.“
  10. „Was du heute lebst, ist das Ergebnis der Gedanken und Gefühle, die du zuvor empfunden hast. Deine Zukunft wird aus deiner Perspektive von heute erschaffen.“
  11. „Wenn du deinen Energiefluss nicht mehr mit widersprüchlichen Gedanken spaltest, wirst du deine Macht erkennen.“
  12. „Deine Welt ist reich an allem, was du für gut hältst, und du hast leichten Zugang zu dieser Fülle.“
  13. „Wie die Luft, die du atmest, steht dir die Fülle in allen Dingen zur Verfügung. Dein Leben wird einfach so gut sein, wie du es zulässt.“
  14. „Einklang übertrumpft alles. Halte dich von dem Thema fern, das deinen Einklang stört, und alles, was dich betrifft, wird sich mit dir in Einklang bringen.“
  15. „Wenn du glaubst, dass etwas schwer ist, zeigt dir das Universum die Schwierigkeit. Wenn du glaubst, dass etwas leicht ist, zeigt dir das Universum die Leichtigkeit.“
  16. „Hör auf, andere zu bitten, die Veränderung zu sein, die du brauchst, um dich besser zu fühlen. Das ist die Freiheit, nach der du suchst.“
  17. „Der Maßstab für den Erfolg im Leben sind nicht die Dinge. Es ist nicht das Geld oder das Zeug – es ist absolut die Menge an Freude, die du fühlst.“
  18. „Es gibt nichts, was du jetzt bereuen oder wiedergutmachen könntest. Jeder Teil deines Lebens hat sich genau richtig entfaltet.“
  19. „Verringere deine Bereitschaft, Unannehmlichkeiten zu ertragen.“
  20. „Die Faustregel ist, dass du niemals etwas unternimmst, wenn du negative Emotionen in dir hast, denn das wird immer kontraproduktiv sein.“
  21. „Die Wertschätzung, die die Quelle unaufhörlich für dich empfindet, wird dich in eine warme Decke der Wertschätzung hüllen, wenn du es zulässt.“
  22. „Ihr seid nach Wachstum strebende Wesen, und wenn ihr euch vorwärts bewegt, seid ihr am glücklichsten.“
  23. „Alle Menschen, Umstände und Ereignisse werden von euch durch eure Gedanken in eure Erfahrung eingeladen.“
  24. „Du kannst nicht krank genug werden, um kranken Menschen zu helfen, gesund zu werden. Du kannst nicht arm genug sein, um armen Menschen zu helfen, dass es ihnen gut geht.“
  25. „Du bist ein schwingungsfähiges Wesen in einer schwingungsfähigen Umgebung.“
  26. „Die Art und Weise, wie du dich fühlst, ist einfach, klar und immer der Indikator für das Schwingungsgleichgewicht zwischen deinen Wünschen und deinem schwingungsmäßigen Angebot, das du von deinem Standpunkt aus gestartet hast.“
  27. „Das erste Gesetz, das Gesetz der Anziehung, besagt: Das, was sich selbst gleicht, wird angezogen.“
  28. „Das zweite Gesetz, die Wissenschaft der bewussten Schöpfung, besagt: Das, woran ich denke, und das, was ich glaube oder erwarte, ist.“
  29. „Das dritte Gesetz, die Kunst des Erlaubens, besagt: Ich bin das, was ich bin, und ich bin bereit, allen anderen zu erlauben, das zu sein, was sie sind.“
  30. „Wenn du einem anderen die Schuld für deinen Erfolg oder das Ausbleiben desselben gibst, bist du machtlos, etwas zu ändern.“
  31. „Wenn du die Art und Weise änderst, wie du die Dinge betrachtest, ändern sich die Dinge, die du betrachtest.“
  32. „Ich will wissen, was ich will. Denn wie soll ich mich sonst daraufhin bewegen?“
  33. „Es ist nicht möglich, still zu stehen oder festzustecken, denn die Energie und damit das Leben ist immer in Bewegung. Die Dinge verändern sich ständig.“
  34. „Deine gegenwärtige Situation ist eine Plattform der Erfahrung, die den nächsten Gedanken und den nächsten inspiriert.“
  35. „Die bewusste Lenkung deiner Gedanken ist der Schlüssel zu einem freudvollen Leben, aber der Wunsch, Freude zu empfinden, ist der beste Plan von allen … denn im Streben nach Freude findest du die Gedanken, die das wunderbare Leben anziehen, das du dir wünschst.“
  36. „Es geht nicht darum, Gedanken zu kontrollieren, sondern darum, Gedanken zu lenken.“
  37. „Mit genügend Aufmerksamkeit für irgendetwas wird die Essenz dessen, worüber du nachgedacht hast, schließlich zu einer physischen Manifestation werden.“
  38. „Das größte Geschenk, das du jemals einem anderen machen kannst, ist das Geschenk deiner Erwartung an seinen Erfolg.“
  39. „Wenn du dich gegen etwas wehrst, konzentrierst du dich darauf, stößt dagegen an und aktivierst die Schwingung davon – und ziehst es deshalb an.“
  40. „Folgt eurer Glückseligkeit“, denn in dem ständigen Streben nach Glückseligkeit müsst ihr euch mit Sicherheit auf die Energie eurer Quelle ausrichten. Und in dieser ständigen Ausrichtung ist dein Wohlbefinden sicher.“
  41. „Der Schlüssel, um deinen Körper zu einem neuen Erscheinungsbild zu bringen, liegt darin, ihn anders zu sehen als er ist. Es ist notwendig, dass du dich auf den Körper konzentrierst, der kommen wird, und dich von den negativen Aspekten deines jetzigen Körpers ablenkst.
  42. „Ein starkes Muster negativer Emotionen, die mit einem bestimmten Thema verbunden sind, bedeutet, dass die Gedanken, die du chronisch zu diesem Thema aktiviert hast, stark mit der Perspektive deiner Quelle nicht übereinstimmen.“
  43. „Je mehr du an Dinge denkst, die dich erfreuen, desto besser wirst du dich fühlen. Je besser du dich fühlst, desto besser werden die Dinge für dich laufen.“
  44. „Ohne die Vielfalt gäbe es Gleichgültigkeit und Beendetheit.“
  45. „Es gibt keinen Wunsch, den jemand aus einem anderen Grund hegt, als dass er glaubt, sich besser zu fühlen, wenn er ihn erfüllt.“
  46. „Niemand ist besser geeignet als du, die Maßstäbe für dich zu setzen.“
  47. „Das, woran ich denke, und das, was ich glaube oder erwarte, ist.“
  48. „Wenn du dich daran erinnerst, dass du die Essenz dessen bekommst, worüber du nachdenkst – und dann bemerkst, was du bekommst -, dann hast du den Schlüssel zur bewussten Schöpfung.“
  49. „Deine Aufgabe ist es, dein Jetzt mit dem Gedanken zu füllen, der sich am besten anfühlt, egal wo du stehst, ob du in die Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft blickst.“
  50. „Du bist der Schöpfer deiner eigenen Realität.“

Das war doch schön, oder? Das war ein Gespräch direkt aus deinem inneren Wissen heraus. Das war deine innere Quelle, die dir einige Wahrheiten und ermächtigende Dinge über das Leben erzählt hat.
Nimm deine Macht zurück – erschaffe. Denn du bist der Schöpfer deiner eigenen Realität.

Und falls es dir heute noch niemand gesagt hat – du bist wunderbar. Kraftvoll. Deine Träume und Wünsche sind aus einem bestimmten Grund da. Du bist wichtig.
Die Urquelle hat nicht aus Versehen entschieden, du zu sein. Du bist das, was dieses Universum immer sein wollte. Du bist magisch. Niemand weiß besser, was gut für dich ist, als du selbst.

Liebe dich jeden Tag ein bisschen mehr. Respektiere deine Gefühle. Versuche, dich selbst besser zu verstehen. Finde heraus, wie du dich um das kümmern kannst, was du fühlst und auch um das, was du willst.
Geh voran – du wirst immer von der anderen Seite unterstützt.

Erwarte etwas Besseres für dich und deine Lieben. Du hast es verdient. Das haben wir alle. Du wirst geliebt und du bist Liebe.


Buch von Abraham Hicks lesen? Hier einer ihrer tollen Titel auf Deutsch: HIER AUF AMAZON ERHÄLTLICH

Ein neuer Anfang: Das Handbuch zum Erschaffen deiner Wirklichkeit

Für dich vielleicht ebenfalls interessant...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert